Fünf Tipps: Wie benutzt man einen Vibrator richtig?

In Deutschland besitzt bereits jede dritte Frau zwischen 18 und 40 Jahren einen Vibrator. Das oftmals bunte Sexspielzeug erfreut sich zurzeit größter Beliebtheit und hat es aus den dunklen Ecken verruchter Erotikshops in die Handtaschen der modernen, selbstbewussten Frau geschafft. Viele Damen – aber natürlich auch Herren – reizt der Gedanke daran, sich ebenfalls einen Vibrator zuzulegen oder haben dies bereits getan. Doch wie benutzt man einen Vibrator richtig? Hier sind fünf Tipps, die Ihr bei der Verwendung des pulsierenden Sextoys beachten solltet:

 

Wie benutzt man einen Vibrator richtig? Die 5 Tipps:

1. Das richtige Modell finden

Bevor Du oder Ihr den Vibrator benutzen könnt, stellt sich natürlich die Frage nach dem richtigen Modell. Da haben Frauen, Männer und Paare die Qual der Wahl, denn mittlerweile gibt es hunderte verschiedene Vibrator-Varianten mit vielen unterschiedlichen Verwendungsmöglichkeiten. Äußerst beliebt bei Frauen sind beispielsweise Vibratoren, die gleichzeitig den G-Punkt und die Klitoris stimulieren können. Außerdem ist die richtige Größe des Vibrators von Bedeutung. Frauen oder Männer, die noch keine Erfahrung mit dem Freudenspender haben, sollten zunächst mit kleineren Modellen beginnen.

Frage Dich vor dem Kauf, ob Dir ein klassisches Modell ohne Schnick-Schnack ausreicht, welchen Umfang der Vibrator haben sollte, wie viele Vibrationsmodi Dir wichtig sind, ob das Spielzeug auch Deine Klitoris stimulieren soll und wie viel Geld Du bereit bist auszugeben.

2. Nicht sofort loslegen

Bevor Du den Vibrator einführen kannst, solltest Du Dich zunächst ausreichend stimulieren, damit das Sextoy spielend leicht in Deine Vagina gleitet. Dazu kannst Du Dich beispielsweise mit der Hand befriedigen oder den Vibrator – zunächst auf niedrigster Stufe – auf Deine Klitoris legen. Suche Dir für Dein „erstes Mal“ einen Ort aus, an welchem Du Dich wohlfühlst und entspannen kannst. Denke Dir ein Szenario aus und gebe Dich ganz Deinen sexuellen Fantasien hin. Stelle Dir beispielsweise vor, wie Du von Deinem Chef verführt wirst oder wie Du im sexy Kleinen Schwarzen in einer Bar alle Männer um den Finger wickelst und dann mit einem von ihnen heißen Sex im Nebenraum hast. Sollte keine dieser Fantasien helfen und wirst Du nicht ausreichend feucht, so hilft Gleitgel. Dieses ist zumeist mit jedem Vibrator kompatibel, lese Dir jedoch vorher die Gebrauchsanweisung des Herstellers durch.

3. Die richtige Bedienung beachten

Natürlich ist es möglich, Vibratoren falsch anzuwenden, indem Du sie beispielsweise zu tief in Vagina einführst und dann nicht mehr herausziehen kannst. Mache Dich also vorher mit der Gebrauchsanweisung vertraut und lege nicht zu forsch los. Wenn Du das Toy anal nutzen möchtest, so achte darauf, dass Du einen Vibrator kaufst, der auch für diesen Zweck geeignet ist.

4. Den Partner mit einbeziehen

Ein Vibrator kann nicht nur alleine im Bett oder in der Badewanne, sondern auch gemeinsam mit dem Partner verwendet werden. Wenn Du das Spielzeug an Deine bessere Hälfte abgibst, sollte jedoch einiges beachtet werden. Vor allem muss Dein Partner auf Deine Signale achten und darf den Vibrator nicht zu heftig in die Vagina stoßen. Außerdem gilt auch hier, dass die Scheide ausreichend feucht sein muss. Ein ausgedehntes Vorspiel vor Gebrauch des Vibrators ist als eine absolutes Muss.

Darüber hinaus gibt es Paarvibratoren wie etwa den WeVibe, die von beiden Partner gleichzeitig während des Geschlechtsverkehrs genutzt werden können. Der WeVibe liegt auf Klitoris und G-Punkt auf und ermöglicht es so, einfacher zum Orgasmus zu kommen. Der Penis wird unter dem U-förmigen Spielzeug eingeführt. Dazu muss die Frau jedoch ausreichend feucht und entspannt sein. Wenn Ihr den WeVibe zum ersten Mal nutzt und noch keine Erfahrungen mit Vibratoren habt, solltet Ihr Euch zunächst langsam an herantasten.

5. Auf Hygiene achten

Bei allem Spaß, den ein Vibrator bringt, sollte auf ausreichende Hygiene geachtet werden. Informiere Dich durch die Gebrauchsanweisung, wie der Vibrator am besten gereinigt werden kann und welche Reinigungsmittel verwendet werden dürfen. Wird das Spielzeug nach der Benutzung nicht oder falsch gesäubert, so können sich auf diesem schnell Bakterien festsetzen, die Infektionen verursachen.

Die Frage nach „Wie benutzt man einen Vibrator richtig“ haben wir hoffentlich mit diesen Tipps klären können. Alles weitere ergibt sich im erotischen Spiel wie von selbst.

wie benutzt man einen Vibrator richtig?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmstdu der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

schließen